Mehr Wahlfreiheit zu begrüßen

08.01.2016 |  Kürzungen kritisch zu sehen – Das Kinderbetreuungsgeld-Konto macht aus vier Varianten eine für mehr Flexibilität. Das neue Jahr bringt auch gleich in den ersten Tagen eine Neuerung für Familien.
Euro Banknoten

Der Kinderbetreuungsgeldbezug, also die staatliche finanzielle Unterstützung für die Betreuung des Kindes, wird erneuert und das erhoffte Kinderbetreuungsgeld-Konto wird Realität. Die bisherigen vier pauschalen Varianten sollen zu einem flexiblen Konto zusammengeführt werden.

„Der Familienbund hat immer betont, dass eine Erhöhung der Wahlfreiheit und Flexibilität notwendig ist. Diese darf aber nicht zu Lasten der finanziellen Unterstützung gehen, wie es im vorliegenden Entwurf im Vergleich zu den derzeit längeren Bezugsvarianten der Fall ist“, stellt Familienbundpräsident Vbgm. Mag. Bernhard Baier kritisch fest.

„Das ist schade, ist es doch sonst ein sehr gutes Konzept, das den Themen Wahlfreiheit und mehr Väterbeteiligung sehr gerecht wird. Auch dass die Bezugsdauer nun flexibel zwischen 365 und 865 für einen oder für beide Elternteile zwischen 456 und 1063 Tagen gewählt und abgerufen sowie einmal geändert werden kann, entspricht unseren Vorstellungen“, so Baier weiter, der auch darauf vertraut, dass Bundesministerin Karmasin einen entsprechenden „Rechner“ auf der Familienministeriums-Seite implementiert, mit dessen Hilfe, sich Familien einfach und schnell die für sie beste Variante errechnen können.




< Zur Startseite

Aktuell

13.06.2019 | Familienbund-RITTERFEST in Linz
Mittelalter-Zauber in Linz: Sa, 6. Juli 2019, 10 bis 22 Uhr - EINTRITT FREI!mehr »  
13.05.2019 | Expertendiskussion:
Am Mittwoch, dem 5. Juni 2019,fand in der STUWO in Wien die Expertendiskussion "Gemeinsame Obsorge –mehr »  
09.04.2019 | Familienfest 2019
Familienzeit. Gartenzeit | 1. Mai 2019 | 10.00 bis 17.00 Uhr Schlosspark Schönbrunn, Festgelände bemehr »  
15.03.2019 | Die Zeit ist reif für einen eigenen ORF-Kinderkanal
Neues Rundfunkgesetz muss zeitgemäße ORF-Angebote für Familien und Kinder berücksichtigenmehr »  
21.11.2018 | Podiumsdiskussion: Karenz 3.0
Eltern, Familien kommen immer wieder in eine Situation, in der ein erhöhter Betreuungsbedarf für einmehr »  

Facebook

Twitter