Forderungen an die neue Bundesregierung

16.10.2013 |  "Um die Zukunft Österreichs nachhaltig zum Positiven zu Wenden, müssen auch in der Familienpolitik die Segel neu ausgerichtet werden",
Familienbund-Präsident Bernhard Baier

Familienbund-Präsident Bernhard Baier

fordert Familienbundpräsident, LAbg. Mag. Bernhard Baier, und führt aus: "die steuerliche Absetzbarkeit von Familienausgaben sowie die Valorisierung der Familienleistungen sind unabdingbar, die Karenz muss neu geordnet werden, eine flexible Gestaltung über das Kleinstkindalter hinaus ist ein Zeichen der Zeit und um zu gewährleisten, dass die Familieninteressen nachhaltig zu den obersten Prioritäten einer Bundesregierung gehören, muss eine gesetzliche Bundesvertretung der Familien installiert werden."

"Wir werden in den nächsten Tagen einen ausführlichen Forderungskatalog an die Verhandlungsteilnehmenden überreichen, in dem die Details zu den einzelnen Punkten ausführlich erklärt werden", so Baier weiter, der auch auf das familienpolitische Programm vom Familienbund verweist, das sehr gut zur Neuordnung der Familienpolitik in Österreich herangezogen werden kann.




< Zur Startseite

Aktuell

13.06.2019 | Familienbund-RITTERFEST in Linz
Mittelalter-Zauber in Linz: Sa, 6. Juli 2019, 10 bis 22 Uhr - EINTRITT FREI!mehr »  
13.05.2019 | Expertendiskussion:
Am Mittwoch, dem 5. Juni 2019,fand in der STUWO in Wien die Expertendiskussion "Gemeinsame Obsorge –mehr »  
09.04.2019 | Familienfest 2019
Familienzeit. Gartenzeit | 1. Mai 2019 | 10.00 bis 17.00 Uhr Schlosspark Schönbrunn, Festgelände bemehr »  
15.03.2019 | Die Zeit ist reif für einen eigenen ORF-Kinderkanal
Neues Rundfunkgesetz muss zeitgemäße ORF-Angebote für Familien und Kinder berücksichtigenmehr »  
21.11.2018 | Podiumsdiskussion: Karenz 3.0
Eltern, Familien kommen immer wieder in eine Situation, in der ein erhöhter Betreuungsbedarf für einmehr »  

Facebook

Twitter