Familienbund begrüßt "Runden Tisch" über sexuellen Missbrauch >
< Familienbund fordert langfristige Sicherung des Familienfonds

Bedürfnisse von Müttern ernst nehmen

07.05.2010 |  Gesellschaftliche Anerkennung der Familienarbeit

Bedürfnisse von Müttern werden heute viel zu wenig ernst genommen, es fehlt vor allem an der gesellschaftlichen Anerkennung der Familienarbeit, sagte heute die Präsidentin des Österreichischen Familienbundes, LAbg. Andrea Gottweis, anlässlich des bevorstehenden Muttertages.

Mütter leisten nach wie vor den überwiegenden Teil der Familienarbeit, in vielen Fällen neben einer außerhäuslichen Erwerbstätigkeit. Die gesellschaftliche Anerkennung für diese Leistung ist nicht vorhanden, kritisiert die Präsidentin. Viele Mütter leiden an mangelndem Selbstbewusstsein, trauen sich nicht mit Stolz zu sagen, dass sie Mutter sind und sich ausschließlich der Erziehungsarbeit widmen wollen. Dies sei eine gefährliche Entwicklung warnt die Präsidentin des Familienbundes. Mangelnde Anerkennung, teilweise auch Diskriminierung als "Heimchen am Herd" entmutigt junge Frauen ihren Kinderwunsch zu erfüllen.

Mit Stolz Mutter sein

Der Familienbund, so Gottweis, möchte alle Mütter motivieren stolz darauf zu sein, Kinder auf die Welt gebracht zu haben. Kinder sind unsere Zukunft und geben dem Leben einfach Sinn. In diesem Zusammenhang wünscht sich Gottweis auch, dass Mütter und Eltern insgesamt wieder mehr ihrer natürlichen Kompetenz und ihrem "Baugefühl" bei der Kindererziehung vertrauen sollten. Die Verunsicherung bei der Kindererziehung sei auch eine Folge der mangelnden Anerkennung als Mütter. "Erst wenn wir als Gesellschaft bereit sind, den Mutterberuf für jene Frauen zu ermöglichen, die ihre Berufung darin leben möchten, und gleichzeitig für Frauen, die Beruf und Familie vereinbaren wollen, jene Rahmen Bedingungen zu schaffen, die für alle Beteiligten "verträglich" sind, können wir von echter Wahlfreiheit sprechen, betonte Gottweis abschließend.




< Zu weiteren Presseaussendungen
< Zur Startseite

Aktuell

21.11.2018 | Podiumsdiskussion: Karenz 3.0
Entsprechen die Karenzmöglichkeiten dem Bedarf heutiger Familien?mehr »  
28.08.2018 | Familienbarometer 2018
Der Österreichische Familienbund hat beim Meinungsforschungsinstitut GfK die repräsentative Studie fmehr »  
04.07.2018 | Familienbonus ist familienpolitischer Meilenstein
Jahrzehntelange Familienbundforderung nach steuerlicher Entlastung von Familien erfülltmehr »  
30.05.2018 | Jedes Opfer und jede Gewalttat ist zu viel
Podiumsdiskussion am 28. Mai 2018: Medienkompetenz von Kindern, Jugendlichen und Familien fördern!mehr »  
17.04.2018 | Der Geschichtenerzähler
Im Rahmen des Kinder Lese-und Geschichtenfestivals des OÖ Familienbundes (25.04.-27.04) am Pöstlingbmehr »  

Facebook

Twitter