Familienbund enttäuscht von Kürzung der Familienbeihilfe >
< Klares "Nein" zur Ausweitung der Kindergartenpflicht

Familienbund spricht sich für Verlängerung des Mutterschutzes aus

22.10.2010 |  Kampagne "Kinder brauchen Elternzeit"

Der Österreichischen Familienbund zeigt sich sehr erfreut über den Beschluss des europäischen Parlaments die Mutterschutzfrist europaweit auf 18 Wochen anzuheben. Zwei Wochen mehr Mutterschutz bedeuten zwei Wochen mehr Elternzeit für neugeborene Babies, die so wichtig für die Entwicklung von Kleinstkindern ist, betonte heute die Präsidentin des Österreichischen Familienbundes LAbg. Andrea Gottweis.

Enttäuscht zeigte sich Gottweis von einem Teil der österreichischen EU-Abgeordneten, die sich aus wirtschaftlichen Gründen gegen die Verlängerung des Mutterschutzes gestimmt haben. Bei allen politischen und wirtschaftlichen Überlegungen muss das Wohl des Kindes und nicht ausschließlich materielle Überlegungen in den Mittelpunkt der Familienpolitik gestellt werden. Gottweis erinnerte daran, dass darüber diskutiert wird, ob Mütter nach der Geburt acht Wochen mit vollem Gehalt bei den Babies bleiben können oder 10 Wochen. In diesem Zusammenhang zu argumentieren, dass zwei Wochen längerer Mutterschutz die Jobchancen von Frauen schmälern sei zynisch und eigentlich unfassbar. Babies brauchen in den ersten Jahren die liebevolle Betreuung durch Eltern, Großeltern oder andere konstante Bezugspersonen um eine Urvertrauen bilden zu können. Zahlreiche Studien bestätigen die Wichtigkeit einer Geborgenheit in der Familie um Selbstwert und Selbstbewusstsein aufbauen zu können. Umso wichtiger sind alle Maßnahmen, die es Eltern ermöglichen, die Betreuung der Kleinkinder möglichst lang ohne wirtschaftlichen Druck selbst gestalten zu können.  Wie Gottweis abschließend feststellte, sei es endlich an der Zeit, dass die Politik das Wohl unserer Kinder in den Mittelpunkt ihrer Überlegungen stelle, und nicht nur kurzfristig und kurzsichtig denke.









< Zu weiteren Presseaussendungen
< Zur Startseite

Aktuell

21.11.2018 | Podiumsdiskussion: Karenz 3.0
Entsprechen die Karenzmöglichkeiten dem Bedarf heutiger Familien?mehr »  
28.08.2018 | Familienbarometer 2018
Der Österreichische Familienbund hat beim Meinungsforschungsinstitut GfK die repräsentative Studie fmehr »  
04.07.2018 | Familienbonus ist familienpolitischer Meilenstein
Jahrzehntelange Familienbundforderung nach steuerlicher Entlastung von Familien erfülltmehr »  
30.05.2018 | Jedes Opfer und jede Gewalttat ist zu viel
Podiumsdiskussion am 28. Mai 2018: Medienkompetenz von Kindern, Jugendlichen und Familien fördern!mehr »  
17.04.2018 | Der Geschichtenerzähler
Im Rahmen des Kinder Lese-und Geschichtenfestivals des OÖ Familienbundes (25.04.-27.04) am Pöstlingbmehr »  

Facebook

Twitter