Familienorganisationen: Gemeinsames über Parteigrenzen  >
< Lieblingsspiel gesucht!

Familienorganisationen: "Kinder halten Österreich jung!"

06.06.2013 |  Alle sechs Familienorganisationen Österreichs begrüßen die Umsetzung ihrer Initiative - einer Imagekampagne für ein kinder- und familienfreundliches Land.

"Wie trostlos wäre eine Gesellschaft ohne Kinderlachen?", fragt Alfred Trendl im Namen aller Familienorganisationen in Österreich, anlässlich der vom Familienministerium präsentierten Imagekampagne "Kinder halten Österreich jung". Entstanden ist diese Kampagne auf Anregung der sechs familienpolitischen Verbände, die im familienpolitischen Beirat vertreten sind: Katholischer Familienverband, Kinderfreunde, Familienbund, Freiheitlicher Familienverband, Familienzukunft Österreich sowie die Österreichische Plattform für Alleinerziehende.

Mit der Kampagne soll die Kinder- und Familienfreundlichkeit in Österreich gesteigert werden. "Wir sechs Familienverbände sind uns darin einig, dass das Schaffen eines kinder- und familienfreundlichen Klimas nicht alleinige Aufgabe des Staates ist. Damit wir uns zu Recht kinder- und familienfreundliches Land nennen dürfen, ist jeder Einzelne, jede Einzelne von uns gefordert, eine entsprechende Werthaltung zu entwickeln und jeden Tag aktiv zu leben", so Alfred Trendl.




< Zu weiteren Presseaussendungen
< Zur Startseite

Aktuell

30.05.2018 | Jedes Opfer und jede Gewalttat ist zu viel
Podiumsdiskussion am 28. Mai 2018: Medienkompetenz von Kindern, Jugendlichen und Familien fördern!mehr »  
17.04.2018 | Der Geschichtenerzähler
Im Rahmen des Kinder Lese-und Geschichtenfestivals des OÖ Familienbundes (25.04.-27.04) am Pöstlingbmehr »  
06.04.2018 | Weltgesundheitstag – Familie bewegt
Mit der „Wanderaktion Almgaudi“ macht der Familienbund Lust auf’s Wandernmehr »  
10.01.2018 | Regierung auf gutem Familienkurs
Deutliche Entlastung durch Familienbonus Plus und viele weitere Familienbundforderungen finden sich mehr »  
14.11.2017 | Bindung der Kinder zu den Eltern von größter Wichtigkeit!
Podiumsdiskussion am 10. November 2017 in St. Pölten: Expertinnen warnen vor dem Verlust der Familiemehr »  

Facebook

Twitter