Gesunde Kinder brauchen gesunde Orientierungshilfen >
< MehrWert Familie anerkennen

Familienbundforderung nach Kinderfreibetrag bald Realität

30.03.2012 |  Präsident Baier begrüßt Vorstoß von Finanzministerin Fekter

"Eine wichtige Familienforderung könnte bald Realität werden", freut sich der Präsident des Österreichischen Familienbunds, LAbg. Mag. Bernhard Baier, anlässlich des Interviews von Finanzministerin Dr. Maria Fekter in der neuen Ausgabe der Zeitschrift "Gewinn": "Der Freibetrag pro unversorgtem Kind in der Höhe von Euro 7000 Euro!"

"Damit könnte endlich ein fairer Ausgleich geschaffen werden zwischen Erwerbstätigen mit und ohne Kinder. Familien mit geringerem Einkommen kämen nach wie vor die Transferleistungen zugute! Sozusagen eine win-win-Situation für alle Beteiligten."

Der Österreichische Familienbund fordert dies bereits seit Jahren, ebenso wie eine absolute Wahlfreiheit bei den Möglichkeiten der Kinderbetreuung und die Anrechnung der Karenzzeiten bei Gehaltssprüngen.




< Zu weiteren Presseaussendungen
< Zur Startseite

Aktuell

30.05.2018 | Jedes Opfer und jede Gewalttat ist zu viel
Podiumsdiskussion am 28. Mai 2018: Medienkompetenz von Kindern, Jugendlichen und Familien fördern!mehr »  
17.04.2018 | Der Geschichtenerzähler
Im Rahmen des Kinder Lese-und Geschichtenfestivals des OÖ Familienbundes (25.04.-27.04) am Pöstlingbmehr »  
06.04.2018 | Weltgesundheitstag – Familie bewegt
Mit der „Wanderaktion Almgaudi“ macht der Familienbund Lust auf’s Wandernmehr »  
10.01.2018 | Regierung auf gutem Familienkurs
Deutliche Entlastung durch Familienbonus Plus und viele weitere Familienbundforderungen finden sich mehr »  
14.11.2017 | Bindung der Kinder zu den Eltern von größter Wichtigkeit!
Podiumsdiskussion am 10. November 2017 in St. Pölten: Expertinnen warnen vor dem Verlust der Familiemehr »  

Facebook

Twitter